Anzeige

WM-Zweiter Rico Freimuth: „Neue Ziele setzen“

13.08.2017, 12:26 Uhr

In der „Nacht der Deutschen“ holten die Zehnkämpfer Rico Freimuth und Kai Kazmirek Silber und Bronze bei der WM in London. Weltmeister wurde der Franzose Kevin Mayer. Ihm will Freimuth den Titel vielleicht schon bei der Heim-EM 2018 in Berlin streitig machen.

London (dpa). Schon kurz nach der Zehnkampf-Siegerehrung forderte Rico Freimuth den französischen Weltmeister Kevin Mayer heraus.

„Da bin ich zu ihm gegangen, habe auf seine Goldmedaille gezeigt und gesagt: Bronze und Silber habe ich schon, nun will ich auch die“, berichtete ...

Lesezeit für diesen Artikel (552 Wörter): 2 Minuten, 24 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Sport
Meistgelesene Artikel
Suche >