VW-Betriebsratschef Osterloh: Debatte über VW teils unfair

13.08.2017, 09:38 Uhr

Taugt die Dieselkrise als Wahlkampfthema? Der VW-Betriebsratschef lehnt das entschieden ab. Er fordert mehr „Sachlichkeit“. Doch auch der Autobranchen-Verband VDA und die Hersteller müssten dazulernen.

Wolfsburg/Berlin (dpa) – VW-Betriebsratschef Bernd Osterloh hat seine Kritik an der Nutzung der Dieselkrise als Wahlkampfthema bekräftigt, sieht aber zugleich Lernbedarf bei den Autobauern und ihrem Verband.

„Kritik an Volkswagen ist völlig in Ordnung und auch berechtigt“, sagte er der Deutschen ...

Lesezeit für diesen Artikel (597 Wörter): 2 Minuten, 35 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Wirtschaft
Meistgelesene Artikel
Suche >