Anzeige

Zwickau

DFB-Pokal in Zwickau: Koblenz bietet Dresden bis zum Schluss Paroli

11.08.2017, 21:32 Uhr

Fußball-Regionalligist TuS Koblenz hat dem Zweitligisten SG Dynamo Dresden in seinem „Heimspiel“ der ersten Runde des Wettbewerbs um den DFB-Pokal in Zwickau über weite Strecken Paroli geboten und nur denkbar knapp mit 2:3 (1:1) verloren. „Das war ein Topspiel, eine würdige Eröffnung des Wettbewerbs in dieser Saison. Wer weiß, wie es gelaufen wäre, wenn unser Elfmeter kurz vor Schluss dringewesen wäre“, sagte TuS-Vizepräsident Hannes van Heesch unmittelbar nach dem Schlusspfiff der spannenden Begegnung vor 6300 Zuschauern.

Der Koblenzer Trainer Petrik Sander hatte seine Startformation gegenüber dem jüngsten Spiel in der Regionalliga gegen den SC Freiburg II (1:2) auf einer Position geändert. Daniel von der Bracke, der in der Liga wegen seiner Roten Karte im Auftaktspiel beim ...

Lesezeit für diesen Artikel (834 Wörter): 3 Minuten, 37 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

TuS Koblenz
Meistgelesene Artikel
Suche >