Anzeige

Doku über NSU-Morde: „6 Jahre, 7 Monate und 16 Tage“

München (dpa). Die Tatorte, in Schwarz-Weiß. Viel Zeitlupe. Lange Passagen nur von Musik getragen.

Während im Münchner NSU-Prozess Plädoyers und Urteile näher rücken und damit eine juristische Sühne für die Mordserie der rechtsextremen Terrorzelle „Nationalsozialistischer Untergrund“, befasst sich Regisseur Sobo Swobodnik ...

Lesezeit für diesen Artikel (616 Wörter): 2 Minuten, 40 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Warum diese Seite?

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Suche >