++ 07:54 Bundespolizei kontrolliert Grenze zu Frankreich
Berlin/Rheinland-Pfalz

Besonders Berufs- und Grundschulen leiden: Es fehlen Zehntausende Lehrer

Schon heute herrscht in Deutschland ein oft dramatischer Lehrermangel – vor allem an Grundschulen. Und auch in der nahen Zukunft werden Schulen wohl heftig um neue Lehrkräfte konkurrieren: Innerhalb der nächsten zehn Jahre fehlen nach einer offiziellen Prognose 18.000 Lehrer. Allein im laufenden Jahr liegt der Bedarf an frischen Kräften laut Berechnungen der Kultusministerkonferenz (KMK) um 11.510 über dem Angebot auf dem Arbeitsmarkt.

Von 2018 bis 2030 rechnen die Bildungsminister mit einem jährlichen Einstellungsbedarf von rund 31.900 Lehrern im Schnitt. Aber nur 31.200 Lehrkräfte würden jedes Jahr ausgebildet.

Der Mangel trifft demnach vor allem Ostdeutschland. Dazu sagte KMK-Präsident Helmut Holter: „Das hängt mit den ...

Lesezeit für diesen Artikel (572 Wörter): 2 Minuten, 29 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Extra
Meistgelesene Artikel
Suche >