Anzeige

In Italien kracht’s am Häufigsten - Unfälle im Urlaub

Ungewohnte Umgebung, andere Autofahrer-Mentalität und ablenkende Sehenswürdigkeiten: 2017 haben mehr Deutsche im Urlaub einen Unfall gebaut.

Die Zahl der Unfälle deutscher Autofahrer im europäischen Ausland ist 2017 angestiegen: 35.266-mal hat es gekracht, laut dem Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) ein Anstieg von rund neun Prozent im Vergleich zum Vorjahr.

Auffallend oft – rund 6.000 Mal – hat ...

Lesezeit für diesen Artikel (100 Wörter): 26 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Auto
Meistgelesene Artikel
Suche >