++ 08:22 500 Lernpaten sollen Mitarbeiter der BA coachen
Nauort

Meine liebe, kleine Maria! Der Brief, der nach 74 Jahren im Westerwald ankam [mit Video]

Stephanie Kühr

Ob es an Weihnachten liegt? Manchmal geschehen kleine Wunder. So bekam Familie Tyttlik aus Nauort in diesen Tagen ungewöhnliche Post: Durch einen Zufall erhielt die 69-Jährige Ursula Tyttlik verloren gegangene Briefe, die ihr Vater Anton Müller während des Zweiten Weltkrieges an ihre Mutter Maria, seiner damaligen Verlobten, aus US-amerikanischer Kriegsgefangenschaft geschrieben hatte.

Quelle: YouTube (erweiteter Datenschutzmodus)

Die Liebesbriefe kamen auf wundersame Weise 74 Jahre, nachdem sie geschrieben wurden, an. Maria Müller sollte die Briefe nie zu lesen bekommen, sie starb vor sechs Jahren. Und auch ihr späterer Ehemann Anton erfuhr nie, dass ...

Lesezeit für diesen Artikel (1110 Wörter): 4 Minuten, 49 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

RZ-Adventskalender
Meistgelesene Artikel
Suche >