++ 05:53 Helfer in Mosambik warnen nach Zyklon vor Krankheiten
Neuwied-Oberbieber

Mietnomadin wütete: Vom Messie-Chaos zum Wunder

Thomas Brost

Sibylle Schatt empfiehlt dem Gast, einen Mundschutz überzustreifen. Zu beißend sind die Gerüche, die aus ihrem Mietshaus dringen. Immer noch. „Da kann einem leicht schlecht werden“, warnt sie. Und das zwei Monate, nachdem das von einer Mietnomadin völlig verwüstete Haus bis auf den letzten Krümel geräumt worden ist.

„Alles war vermüllt bis unter die Decke“, erzählt ihr Mann Karl-Heinz zähneknirschend. Das Messie-Chaos ließ die kreuzbraven Rentner aus Neuwied-Oberbieber fast verzweifeln. Mit der kleinen Handwerkerrente war der Schaden, der in die Tausende ging, nie und nimmer zu bewältigen. Die ...

Lesezeit für diesen Artikel (827 Wörter): 3 Minuten, 35 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

RZ-Adventskalender
Meistgelesene Artikel
Suche >