++ 05:57 Union macht bei sicheren Herkunftsstaaten Druck auf Grüne
Koblenz

Omar Alis Traum von Cannes: Kinofilm soll das wahre Verhältnis von Deutschen und Flüchtlingen zeigen

Claus Ambrosius

Es war einmal ... ein syrischer Lehrer, Radiomoderator und Drehbuchschreiber, der nicht zuletzt der Brüder Grimm und anderer Geistesgrößen wegen beschloss, vor dem Bürgerkrieg nach Deutschland zu fliehen. Jetzt will Omar Ali etwas zurückgeben: einen Kinofilm über das wahre Verhältnis von Deutschen und Flüchtlingen.

Geht ins Ohr, bleibt im Kopf – mit diesem Spruch bewirbt die Radiobranche geschickt ihr Medium. Man braucht nur einmal mit Omar Ali gesprochen zu haben, um zu merken, dass dieser Satz zutrifft. Wer sich noch an den 2013 verstorbenen ...

Lesezeit für diesen Artikel (1439 Wörter): 6 Minuten, 15 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

RZ-Adventskalender
Meistgelesene Artikel
Suche >