++ 06:46 Missbrauchsbeauftragter: Kirche muss Strukturen überdenken
Kreis Altenkirchen

Stegskopf ist auf den Wolf gekommen: Erneut ein Tier auf dem Gelände des ehemaligen Truppenübungsplatzes gesichtet

Daniel Weber

Auf dem Stegskopf ist zum wiederholten Male ein Wolf gesichtet worden. Wie das rheinland-pfälzische Umweltministerium am Montag mitteilte, hat die Dokumentations- und Beratungsstelle des Bundes für den Wolf (DBBW) in Görlitz einen entsprechenden Nachweis anhand einer Fotoaufnahme bestätigt. Das Bild hatte der für den ehemaligen Truppenübungsplatz zuständige Revierförster der Bundesforsten, Christof Hast, während einer Kontrollfahrt am zweiten Weihnachtsfeiertag aufgenommen. Die Hinweise, dass sich auf dem Stegskopf ein Wolf langfristig niedergelassen hat, verdichteten sich mit diesem Fotonachweis weiter, heißt es vonseiten des Umweltministeriums.

Rückblick: Bereits im Mai vergangenen Jahres waren Bundesförster Hast und seinem Sohn Tristan – ebenfalls bei einer Kontrollfahrt über das rund 2000 Hektar große frühere Militärgelände – Fotoaufnahmen eines Tieres gelungen, bei dem es sich, wie Fachleute von der DBBW ...

Lesezeit für diesen Artikel (460 Wörter): 2 Minuten, 00 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Kreis Altenkirchen
Meistgelesene Artikel
Suche >