++ 00:35 Spahn will Abstimmung zu UN-Migrationspakt auf CDU-Parteitag
Aus unserem Archiv
Lahnstein

Tatort Schillerpark: Ein Polizist wird mit einem Messer angegriffen und schießt

Ein Polizeibeamter wurde am Rosenmontag gegen 8 Uhr mit einem Messer im Schillerpark im Stadtzentrum von Lahnstein bedroht. Daraufhin fiel ein Schuss und der Angreifer wurde verletzt. Die Ermittlungen laufen.

Im Schillerpark kam es am Montagmorgen, 12. Februar, zu einer tätlichen Auseinandersetzung, in deren Verlauf ein Schuss fiel.
Karin Kring

Wie Uli Hoppen, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Koblenz, mitteilt, trafen Polizeibeamte am Montagmorgen eine verdächtige Person im Schillerpark an, deren Personalien sie kontrollieren wollten. Der Betreffende widersetzte sich. Dabei kam es zu dem tätlichen Angriff, bei dem die Person ein Messer zückte. Der Polizeibeamte schoss daraufhin die Person an. Laut Pressestelle wurde der Verletzte notärztlich behandelt, in ein Krankenhaus gebracht und befindet sich außer Lebensgefahr.

Aus Gründen der Neutralität, so Hoppen, haben Kollegen eines anderen rheinland-pfälzischen Polizeipräsidiums – laut Hoppen eine übliche Vorgehensweise – die Ermittlungen aufgenommen, um den genauen Hergang des Vorfalls zu klären. Der Tatort im Zentrum des Schillerparks, der zwischen Wilhelmstraße, Gymnasialstraße und Mittelstraße liegt, wurde zunächst mit Flatterband von der Polizei abgesperrt, kurze Zeit später hat die Freiwillige Feuerwehr Lahnstein ein Zelt aufgestellt. Damit, so erklärte der Pressesprecher, werde sichergestellt, dass am Tatort durch Witterungseinflüsse keine Spuren verwischt werden. Zu den weiteren Ermittlungen will die Staatsanwaltschaft Koblenz in den nächsten Tagen Auskunft geben.

kr

Bad Ems Lahnstein
Meistgelesene Artikel
Suche >