++ 20:06 Zentralrat der Muslime fordert mehr Schutz für Moscheen
Nastätten

Wiederkehrende Beiträge: Neues System soll Bürger entlasten

Cordula Sailer

Der Nastätter Stadtrat entscheidet Ende Januar über die Einführung von wiederkehrenden Straßenausbaubeiträgen. Um auch die Bürger darüber zu informieren, was sich bei einer solchen Umstellung des Beitragssystems ändert, lädt die Stadt am kommenden Montag, 14. Januar, um 19 Uhr zu einer Informationsveranstaltung ins Bürgerhaus ein. „Der Stadtrat muss das wollen, und wir müssen die Bürger mitnehmen“, nennt Nastättens Bürgermeister Joachim Rzeniecki die Voraussetzungen dafür, dass das Vorhaben gelingen kann.

Geplant ist, beim Ausbau einer Straße keine Einmalbeiträge mehr von den Grundstückseigentümern an der betreffenden Straße zu verlangen. Stattdessen sollen wiederkehrende Beiträge von allen Grundstückseigentümern der Stadt erhoben werden. Der Vorteil: „Die wiederkehrenden Beiträge sind wesentlich geringer“, sagt Rzeniecki. Dreistellige ...

Lesezeit für diesen Artikel (475 Wörter): 2 Minuten, 03 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Rhein-Lahn-Zeitung Bad Ems
Meistgelesene Artikel
Suche >