Anzeige

Bad Kreuznach

Ausgenommen wie eine Weihnachtsgans: Enkelin bediente sich an Omas Vermögen

Christine Jäckel 12.02.2018, 13:12 Uhr

Der blonden Frau aus der Verbandsgemeinde Stromberg trieb es während der Verhandlung vor dem Amtsgericht mehrmals die Schamesröte ins Gesicht. Ob über ihr Verhalten oder über den Gesichtsverlust blieb offen. Über sechs Jahre lang bediente sie sich skrupellos aus dem Guthaben ihrer dementen Großmutter, bis es fast aufgebraucht war.

Zuletzt blieben Heimkosten von rund 4000 Euro offen. Die 38 Jahre alte Frau schrammte knapp an einem Gefängnisaufenthalt vorbei. Das Schöffengericht verurteilte sie wegen Untreue in 52 Fällen zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren, gewährte der vierfachen Mutter aber eine ...

Lesezeit für diesen Artikel (383 Wörter): 1 Minute, 39 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Bad Kreuznach
Meistgelesene Artikel
Suche >