Anzeige

Hennweiler/Kirn

Schlange in Hennweiler ausgesetzt: Wirbel um "illegale" Madagaskar-Boa

Eine große Schlange treibt in Hennweiler ihr Unwesen, schlängelt sich durch die Gärten: Das war für das Ordnungsamt der Verbandsgemeinde Kirn-Land die Ausgangslage für eine größere Umzugsaktion. Anwohnern sei es gelungen, das rund 1,35 Meter lange Tier – man vermutete eine Python – zu fangen, informierte Ordnungsamtsleiterin Petra Gutheil.

Und nun? Ins Tierheim bringen, mit dem die Verbandsgemeinde Kirn-Land für Fundtiere ein Abkommen hat? Die Tierfreunde winkten ab. Hier sei kein artgerechtes Halten möglich. Hasen, Katzen, Hunde ja, aber Schlangen? Nein!

Ein Kirner Kripobeamter in Ruhestand nahm sich der Sache ...

Lesezeit für diesen Artikel (235 Wörter): 1 Minute, 01 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Kirn
Meistgelesene Artikel
Suche >