++ 06:56 Palästinenser feuern weiter Raketen – Luftangriffe Israels
Kreis Ahrweiler

Bunker im Kreis Ahrweiler: Wo fanden die Bürger Schutz vor den Bomben im Zweiten Weltkrieg?

Sofia Grillo

Von Luftangriffen und Bombenhagel blieb auch der Kreis Ahrweiler im zweiten Weltkrieg nicht verschont. Doch wo suchte und fand die Bevölkerung Schutz? Während der Regierungsbunker in Ahrweiler, der erst im Kalten Krieg entstanden ist, bundesweit bekannt ist, sind die Schutzorte im zweiten Weltkrieg der Zivilbevölkerung heute fast vollständig in Vergessenheit geraten. Die Rhein-Zeitung hat drei der ehemaligen, noch erhaltenen Schutzorte besucht und nach ihren Geschichten gefragt.

Oft wurden im Kreis Ahrweiler Keller als öffentliche Luftschutzbunker für die Zivilbevölkerung zugänglich gemacht, weiß der Heimat- und Militärhistoriker Wolfgang Gückelhorn, der unter anderem das Buch „Kriegsende und dann ...? Der Kreis Ahrweiler 1944 bis 1946“ veröffentlicht hat. So weise ...

Lesezeit für diesen Artikel (837 Wörter): 3 Minuten, 38 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Kreis Ahrweiler
Meistgelesene Artikel
Suche >