++ 04:29 Gesetz für Einwanderung von Fachkräften im Kabinett
Grafschaft-Nierendorf

Nach Unglück beim Maibaumaufstellen: Ein Ort steht unter Schock

Frieder Bluhm

Es hatte der Abschluss eines fröhlichen Festes werden sollen und endete mit einer Tragödie: Beim Aufstellen des Maibaums in Nierendorf ist am späten Sonntagnachmittag ein 15-Jähriger schwerstverletzt worden und wenig später im Krankenhaus gestorben. Der kleine Ort in der Gemeinde Grafschaft steht unter Schock.

Der Platz am Montagmorgen vor dem Feuerwehrgerätehaus in Nierendorf: menschenleer. Der Maibaum liegt noch an der Stelle, wo er am Tag zuvor aufgerichtet werden sollte. Das unter Ende ist abgesägt. Auf der abgedeckten, in Beton gefassten Grube, in der der ...

Lesezeit für diesen Artikel (469 Wörter): 2 Minuten, 02 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Bad Neuenahr-Ahrweiler
Meistgelesene Artikel
Suche >