++ 20:43 Hunderte Menschen nehmen Abschied von totem Mädchen
Diez/Aar/Einrich

Großpfarrei vereint sechs Gemeinden

Hans Georg Egenolf

Aus sechs mach eins: Die katholischen Kirchengemeinden Diez, Katzenelnbogen, Balduinstein, Pohl, Holzappel und Zollhaus sind zum 1. Januar zur gemeinsamen Pfarrei St. Christophorus Diezer Land verschmolzen. Die Pfarrei ist damit für alle katholischen Christen in den Verbandsgemeinden Diez, Katzenelnbogen und Hahnstätten sowie einem Teil der Verbandsgemeinde Nassau zuständig. Die Gründung, die bei einem Gottesdienst mit Bischof Georg Bätzing am Sonntag, 13. Januar, offiziell gefeiert wird, markiert das Ende einer langen Entwicklung, die mit der Bildung der Pastoralen Räume noch unter Bischof Franz Kamphaus begonnen hat und von dessen Nachfolger, Franz-Peter Tebartz-van Elst, mit dem Anstoß für die sogenannten Pfarreien neuen Typs fortgeführt worden ist. Mit den Großpfarreien versucht das Bistum Limburg, die Folgen des Priestermangels abzufedern und dem Rückgang an Kirchenmitgliedern und tatsächlich praktizierenden Katholiken zu begegnen. In den Satellitengemeinden geht die Angst um, in der neuen Struktur mehr und mehr abgehängt zu werden. Gleichwohl hegen Gemeindemitglieder auch Hoffnungen auf eine mit der Gründung einhergehende Erneuerung. „Ich würde mir wünschen, dass von der Bildung unserer Pfarrei neuen Typs Impulse für eine Kirchenentwicklung ausgehen, die nicht übertünchen, sondern auch in den Tiefen kirchlicher Strukturen greifen“, schreibt Stefan Hien, Vorsitzender des Pastoralausschusses, im aktuellen Pfarrbrief. Er hofft auf eine Kirche, in der sich Menschen im Geist Gottes begegnen und danach handeln. „Damit könnte sie zudem in der immer unübersichtlicher werdenden Welt als Orientierungspunkt und Kompass dienen“, so Stefan Hien. Und das sind nach Darstellung des aktuellen Pfarrbriefs die Eckpunkte der neuen Struktur:

Kirchen: Pfarrkirche der neuen Pfarrei ist Herz-Jesu in Diez. Die Kirchen in den übrigen Gemeinden werden erhalten und tragen auch weiter den Namen ihres Patrons. Die Gottesdienste bleiben zunächst fast unverändert. Räumlichkeiten: An allen Kirchorten sollen, soweit der laufende Betrieb ...

Lesezeit für diesen Artikel (425 Wörter): 1 Minute, 50 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Rhein-Lahn-Zeitung (Ost)
Meistgelesene Artikel
Suche >