++ 20:50 Berlins Regierender Bürgermeister Müller gegen Enteignungen
Limburg

Wo Abgas die Luft verpestet: Bürger bestimmen Messstellen

Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) startet ihre dritte bundesweite Bürgermessaktion „Decke auf, wo Atmen krank macht“. Mit sogenannten Passivsammlern können Privatpersonen über einen Zeitraum von vier Wochen ermitteln, wie stark die Atemluft mit dem Dieselabgas Stickstoffdioxid belastet ist.

Mit der Messaktion möchte die DUH, die sich für Luftreinhaltung einsetzt, zeigen, wie hoch die Luftbelastung in Deutschland auch abseits der behördlichen verkehrsnahen Messstationen liegt. In den ersten beiden Messaktionen konnte die DUH bereits zahlreiche bisher unbekannte Hotspots der Luftbelastung ...

Lesezeit für diesen Artikel (138 Wörter): 36 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Rhein-Lahn-Zeitung Diez
Meistgelesene Artikel
Suche >