Anzeige

Idar-Oberstein

Klage: Beamter aus Idar-Oberstein fühlt sich bei  Krankenversicherung ungerecht behandelt

Vera Müller 12.01.2018, 16:39 Uhr

Die Bürgerversicherung hätte zum entscheidenden Streitpunkt einer möglichen Regierungskoalition zwischen CDU/CSU und SPD werden können. Die SPD forcierte die Pläne, keine Trennung mehr in private und gesetzliche Krankenversicherungen vorzunehmen. Ärzte, private Krankenversicherungen (PKV) und auch der Beamtenbund warnten davor. Für Wolfgang Augenstein, langjähriger Kommunalpolitiker und seit 2013 als Beamter im Ruhestand, ist die Blockade nicht nachvollziehbar.

Er hat sich sogar juristisch gegen die nach seiner Meinung bestehende ungleiche Behandlung von freiwillig gesetzlich krankenversicherten Beamten gegenüber privat krankenversicherten Pensionären gewehrt und dazu bis zum Landessozialgericht geklagt. Gegenwärtig hat er mit seinem Anwalt eine Beschwerde beim Bundessozialgericht gegen ...

Lesezeit für diesen Artikel (797 Wörter): 3 Minuten, 27 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Idar-Oberstein Birkenfeld
Meistgelesene Artikel
Suche >