Anzeige

Kreis Birkenfeld

Zwischen Pflegemutter, Vater und Kinderheim: Erbitterter Streit um zwei kleine Kinder

Vera Müller

Eine junge Frau wird kurz vor Weihnachten 2012 in einem Dorf im Landkreis Bernkastel-Wittlich durch Messerstiche ermordet. Ein Eifersuchtsdrama steckt dahinter. Sie hinterlässt einen kleinen Jungen, damals ein Jahr alt, und ein kleines vierjähriges Mädchen. Der Vater, der vom Mörder seiner Frau ebenfalls mit dem Messer an der Schulter und am Kopf verletzt wird, ist erst einmal nicht in der Lage, sich um die Kinder zu kümmern. Die beiden Kleinen kommen zu einer Pflegemutter, die in Trier lebt und eine pädagogische Vorbildung hat. Der heute 42-Jährigen wird nach einiger Zeit vorgeworfen, das kleine Mädchen misshandelt zu haben.

Drei Stellen. eine Ärztin, eine Therapeutin und die Kita – geben unabhängig voneinander Gefährdungsmeldungen ab. Im Dezember 2016 werden die Kinder ins Leiseler Kinderheim gebracht. „Ein absolutes Unding, ein Skandal“, ist die Pflegemutter Aneta Oczkowska überzeugt. Seitdem setzt sie alle ...

Lesezeit für diesen Artikel (613 Wörter): 2 Minuten, 39 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Idar-Oberstein Birkenfeld
Meistgelesene Artikel
Suche >