++ 14:52 Suche nach Rebecca bisher nicht fortgesetzt
Koblenz

Pilotprojekt wird ausgeweitet: Koblenz setzt auf weitere Taubenwagen

Katrin Steinert

Die Stadt wird in diesem Jahr das Taubenprojekt vom Saarplatzkreisel unter der B 9 ausweiten. Dort steht seit Mai 2016 ein ausrangierter Bauwagen, der den Tauben als Futter- und Brutstätte dient. Ehrenamtliche tauschen die Eier beim Brüten gegen Attrappen aus – und somit können sich die Vögel nicht vermehren. Bislang hat Initiatorin Nicole Merzbach mit ihrem Team von der Taubenhilfe Koblenz-Neuwied das Projekt ehrenamtlich aufgebaut – das Futter wird durch Spenden finanziert. Nun steigt die Stadt ein. Wir erklären, wie der Wagen funktioniert und was nun geplant ist.

1 Wie funktioniert der Taubenwagen? Der ausgediente Bauwagen beinhaltet 30 Niststellen. Mittlerweile leben dort mehr als 150 Tauben. Nicole Merzbach setzte sich 2016 dafür ein, dass die Vögel am Kreisel eine feste Anlaufstelle bekommen. So sind sie an einem Ort ...

Lesezeit für diesen Artikel (668 Wörter): 2 Minuten, 54 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Koblenz & Region
Meistgelesene Artikel
Suche >