++ 09:03 CDU-Innenpolitiker will europäische Anti-Terror-Datei
Koblenz

Gericht: Matrose hat "grausame Tat begangen"

David Ditzer

Wegen eines besonders schweren sexuellen Übergriffes auf eine Camperin in Cochem und gefährlicher Körperverletzung hat das Landgericht Koblenz einen Matrosen (29) zu einer Freiheitsstrafe von fünf Jahren und neun Monaten verurteilt. Anke Schenkelberg, Vorsitzende Richterin der 14. Strafkammer, sagte: „Die Kammer hat keinen Zweifel daran, dass der Angeklagte diese grausame Tat begangen hat.“ Allerdings habe sie Zweifel daran, dass der Angeklagte zum Tatzeitpunkt voll schuldfähig gewesen sei. In diesem Punkt widersprach das Gericht der Auffassung des psychiatrischen Sachverständigen, der im Prozess ausgesagt hatte.

Kopfschüttelnd, sich phasenweise mit der linken Hand vor die Stirn tippend, quittiert der Angeklagte die Ausführungen der Richterin zum Tathergang. Wobei diese klarmacht: Was das Kerngeschehen der Gewalttat vom 20. September vergangenen Jahres betrifft, glaubt die Kammer den Aussagen der ...

Lesezeit für diesen Artikel (542 Wörter): 2 Minuten, 21 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Cochem Zell
Meistgelesene Artikel
Suche >