++ 06:30 Untersuchungen nach Kreuzfahrtdrama in Norwegen
Ulmen

Ulmener Shisha-Bar wurde mit Vorsatz angezündet: Noch hat die Polizei keinen Täter ermittelt

Kevin Rühle

Über Wochen untersuchten Experten der Kriminalpolizei die ausgebrannte Shisha-Bar am Alten Postplatz in Ulmen. Jetzt dürfte klar sein: Es war Brandstiftung! Und damit hat ein unbekannter Täter das Leben einer Frau aufs Spiel gesetzt, die nach Ausbruch des Feuers von der Feuerwehr gerettet werden konnte. Zudem ist ein erheblicher Sachschaden entstanden. In Ulmen dreht sich das Gerüchtekarussell, doch die Polizei konnte noch keinen Tatverdächtigen ermitteln.

In der Nacht zum 18. Dezember musste brannte das Wohn- und Geschäftshaus lichterloh. Eine Explosion hatte die Nachbarn aufgeschreckt und die Fensterfront der Shisha-Bar aus ihren Angeln gerissen. Die Flammen schlugen heraus, durch die Hitze bildeten sich Risse in den ...

Lesezeit für diesen Artikel (366 Wörter): 1 Minute, 35 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Kreis Cochem-Zell
Meistgelesene Artikel
Suche >