++ 15:54 Reederei von havariertem Kreuzfahrtschiff bittet um Entschuldigung
Ulmen

Zwischenbilanz in Ulmen: Immer mehr Flüchtlinge integrieren sich

Brigitte Meier

Im Wesentlichen sind es drei Themenschwerpunkte, mit denen sich ehrenamtliche und hauptamtliche Helfer in der Flüchtlingsarbeit noch intensiver beschäftigen müssen: Sprache, Arbeit und Wohnen. Zu diesem Ergebnis kommt Karl Eckardt bei der Zwischenbilanz des Ehrenamtskreises Flüchtlinge und Integration in der Verbandsgemeinde (VG) Ulmen. Die Bilanz macht deutlich, dass nur das reibungslose Zusammenspiel von Sprache, Arbeit und Wohnen eine echte Integration ermöglicht.

1 Was ist beim Thema Arbeit zu beachten? In seiner Zwischenbilanz erwähnt der Sprecher des Ulmener Ehrenamtskreises besonders die Unternehmen, die bereits einigen Frauen und Männern aus anderen Kulturkreisen eine berufliche Chance geben. Es sind gestandene Handwerksmeister der Region, die ...

Lesezeit für diesen Artikel (427 Wörter): 1 Minute, 51 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Kreis Cochem-Zell
Meistgelesene Artikel
Suche >