++ 21:47 Papst warnt Jugend vor Populismus – und erinnert an Hitler
Dierdorf

Übergriff auf Pony macht viele fassungslos: Besitzerin will andere Pferdebesitzer warnen

Andreas Egenolf

Es ist ein Fall, der viele Menschen in Dierdorf und der Region fassungslos macht: Ein Senior soll am Samstagabend vorgehabt haben, an einer Ponystute auf einer Weide in der Poststraße sexuelle Handlungen vorzunehmen. Nicht nur für Christine Schulz ist das ein abstoßender Gedanke. „Ganz ehrlich? Ich werde nachts wach und träume von dem Mist. Ich kann es noch nicht ganz verarbeiten“, erklärt die 48-Jährige im Gespräch mit unserer Zeitung. Christine Schulz ist die Pferdebesitzerin, die den älteren Mann am Samstagabend auf frischer Tat ertappt hat. Es ist ihr ein Bedürfnis, mit unserer Zeitung über den verhängnisvollen Abend zu sprechen – vor allem, um andere Pferdebesitzer zu warnen.

Es ist 19.50 Uhr am Samstagabend, als die erfahrene Reiterin nach ihren vier Pferden, die auf der Weide an der Poststraße grasen, schaut und sie füttert. „Da war noch alles in Ordnung.“ Warum auch immer beschleicht Christine Schulz gegen 20.15 ...

Lesezeit für diesen Artikel (676 Wörter): 2 Minuten, 56 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Neuwied Linz
Meistgelesene Artikel
Suche >