Anzeige

Neuwied

Brand in Neuwied: Mysteriöse Luftwerte bringen Feuerwehr um die Nachtruhe

„Eigentlich“, erzählt Feuerwehr-Pressesprecher Oliver Wiest, „dachten wir, dass wir um Mitternacht wieder im Bett liegen“. Denn als er und seine Kameraden von der Innenstadtwache und aus Niederbieber am Montag gegen 23.20 Uhr zu einem Brand in der Heddesdorfer Peter-Siemeister-Straße gerufen werden, finden sie nur ein wirklich kleines Feuer. Doch es kommt anders.

„Eine Fläche von zehn mal zehn Zentimetern stand in einer der Dachgeschosswohnungen in Flammen“, schätzt Wiest. Kein Problem. Das ist schnell gelöscht. Als die Feuerwehrleute dann jedoch vor dem Abrücken noch routinemäßig die Luftwerte kontrollieren, fällt ihnen eine deutlich zu ...

Lesezeit für diesen Artikel (213 Wörter): 55 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Neuwied Linz
Meistgelesene Artikel
Suche >