++ 18:56 Strahlenschutz-Amt: weitere Forschung zu 5G-Mobilfunk
Neuwied

Nach tödlichem "Live-Escape" in Polen: Was die Neuwieder für die Sicherheit der Besucher tun

Christina Nover

Dass in Polen bei einem Escape-Spiel fünf Mädchen ums Leben gekommen sind, lässt auch das Team von „66 Minuten“ in Neuwied nicht kalt. Der Anbieter der sogenannten Real Life Adventures hat sich kurz nach Bekanntwerden der traurigen Nachrichten öffentlich geäußert und erklärt, warum sich Spieler in Neuwied keine Sorgen um ihr Leben machen müssen.

Im Gegensatz zu anderen Anbietern handelt es sich bei den Spielen von „66 Minuten“ nicht um klassischen Escape-Räume. Hier muss nicht geflüchtet werden: „Zu keiner Zeit sind Besucher bei uns eingesperrt, und zu jeder Zeit können Besucher unsere Räume einfach ...

Lesezeit für diesen Artikel (370 Wörter): 1 Minute, 36 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Kreis Neuwied
Meistgelesene Artikel
Suche >