++ 20:50 Berlins Regierender Bürgermeister Müller gegen Enteignungen
Rheinbrohl

Vor dem Abriss: Ein letzter Blick in das Verwaltungsgebäude der Hilgers-Werft

Um 9.40 Uhr ist die Uhr stehen geblieben, auf dem Kalender ist das Datum 17. Oktober 2018 rot eingerahmt. Und dann stand die Zeit still im ehemaligen Verwaltungsgebäude der Hilgers-Werft in Rheinbrohl. Ein Schild an der Tür weist noch darauf hin, dass die DSD Hilgers Stahlbau GmbH ab dem 22. Oktober im Laacher Weg 5 zu finden ist. Inzwischen gehört das Gebäude der Förder- und Wohnstätten gGmbh (FWS) aus Kettig, die auf dem Gelände drei Wohngruppen für behinderte Menschen neu bauen will. Wann der Abrissbagger anrollen wird, steht laut Projektleiterin Ilonka Rocker noch nicht genau fest. „Wir prüfen gerade die Abrisskosten.“

Auch sie hatte am Anfang Probleme, sich in dem verschachtelten Konstrukt aus Altbau und etwas neueren Bauten zurechtzufinden. „Ich mag den Altbau“, sagt sie. „Man entdeckt bei jedem Besuch etwas Neues.“ Uralte Tapeten hängen noch an den Wänden der Zimmer ...

Lesezeit für diesen Artikel (216 Wörter): 56 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Kreis Neuwied
Meistgelesene Artikel
Suche >