++ 01:13 Regierung will Fluglärm-Grenzwerte erst später verschärfen
Dichtelbach

80 Meter lang, 600 Tonnen schwer: In Dichtelbach war Millimeterarbeit gefragt

Werner Dupuis

So manch außergewöhnlichen Schwertransport haben die Dichtelbacher während des Baus der Windräder auf dem Kandrich durch ihren Ort fahren sehen. Was am Montag durch die engen Dorfstraßen rollte, übertraf aber bei Weitem alles bisherige.

Für die in direkter Nachbarschaft von Dichtebach im Bau befindliche Umspannanlage Bacharach des Stromnetzbetreibers Amprion wurde ein rund 300 Tonnen schwerer Transformator mitten durch das Dorf transportiert. Rund 80 Meter war das gigantische Gespann lang und brachte insgesamt rund 600 ...

Lesezeit für diesen Artikel (324 Wörter): 1 Minute, 24 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Rhein-Hunsrück-Zeitung
Meistgelesene Artikel
Suche >