++ 10:46 Donnersmarck & Co. im Oscar-Hauptquartier gefeiert
Westerwald/Mainz

Gesundheitsministerin will helfen: Das Land steht an der Seite der ViaSalus-Mitarbeiter

Stephanie Kühr

Die rheinland-pfälzische Landesregierung steht an der Seite der landesweit rund 1700 Beschäftigten der insolventen Katharina-Kasper-ViaSalus-Gesellschaft in Dernbach. Das hat Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) am Freitag bei einem Treffen mit dem Vorsitzenden der Gesamtmitarbeitervertretung (GMAV), Markus Lütz, und weiteren Mitarbeitervertretern aus den ViaSalus-Standorten im Land deutlich gemacht.

„Wir wollen helfen, wo wir können“, sagte die Ministerin. Oberste Prämissen seien dabei die Standortsicherung, die Versorgungssicherheit und der Arbeitsplatzerhalt. „Ich will, dass das Unternehmen wieder wirtschaftlich fit gemacht wird und die gute Arbeit der Fachkräfte in den Einrichtungen fortgeführt ...

Lesezeit für diesen Artikel (473 Wörter): 2 Minuten, 03 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Westerwälder Zeitung
Meistgelesene Artikel
Suche >