++ 14:52 Suche nach Rebecca bisher nicht fortgesetzt
Westerwaldkreis

Verdreckte Böschungen an Autobahnen: Bei Kampf gegen Müll auf verlorenem Posten

Thorsten Ferdinand

Er wollte eigentlich nur kurz an der Autobahnrastanlage Montabaur tanken. Doch als plötzlich eine Ratte um seine Füße schlich, warf der Autofahrer aus dem Westerwald einen Blick in die Böschungen an der A 3 und konnte kaum glauben, was er da sah: Entlang eines Trampelpfads zum Gewerbegebiet Heiligenroth türmt sich der Müll. Unzählige leere Plastikflaschen und dreckige Lebensmittelverpackungen liegen zwischen Steinen und Ästen. Der Anblick erinnert eher an eine Müllhalde als an eine Böschung. „Es sieht so aus, als wäre da seit Jahren nicht sauber gemacht worden“, beschreibt der Autofahrer seine Eindrücke.

Diesem Gefühl muss der Leiter der zuständigen Autobahnmeisterei in Heiligenroth allerdings widersprechen. „Wir machen die Böschungen an den Rastanlagen zweimal pro Jahr sauber“, sagt Harald Dillbahner. Nur leider bringe das fast nichts. „Nach einer Woche sieht es schon wieder genauso ...

Lesezeit für diesen Artikel (476 Wörter): 2 Minuten, 04 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Westerwälder Zeitung
Meistgelesene Artikel
Suche >