++ 05:49 Unterhaus erzwingt Votum über Brexit-Alternativen
Montabaur

Westerwälder Rentner: Sie reparieren, was sonst im Müll gelandet wäre

Thorsten Ferdinand

Im Montabaurer Haus der Jugend herrscht geschäftiges Treiben. Ein defektes Fahrrad wird repariert, ein kaputter Staubsauger überprüft und ein alter Stabmixer aufgeschraubt, weil sich eine Spule nicht mehr dreht. Die fleißigen Handwerker sind allerdings keine Jugendlichen, die man an diesem Ort eigentlich vermuten würde: Es sind engagierte Männer um die 70, die der heutigen Wegwerfgesellschaft den Kampf angesagt haben.

Schon seit fast vier Jahren treffen sie sich regelmäßig in den Räumlichkeiten in der Odenwaldstraße, um defekte Alltagsgegenstände und kleine Elektrogeräte zu reparieren. Einmal pro Monat verwandelt sich das Erdgeschoss dann für drei Stunden in eine Technikwerkstatt. Die ehrenamtlich tätigen ...

Lesezeit für diesen Artikel (498 Wörter): 2 Minuten, 09 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Westerwälder Zeitung
Meistgelesene Artikel
Suche >