++ 10:00 Schüsse fallen auf Baustelle in München

Junge Forscher unter Druck: Weg zum Doktortitel ist teuer und steinig

Der Weg zum Doktorhut ist beschwerlich, und oft reicht die veranschlagte Zeit nicht aus. Manche Doktoranden finanzieren ihren Lebensunterhalt auf den letzten Metern mit Minijobs oder Arbeitslosengeld.

Immer wieder geht Doktoranden auf den letzten Metern finanziell die Puste aus. Stipendien und Arbeitsverträge sind oft zu kurz, und die Belastung ist zu hoch. Hochschulpolitisch können Promovenden kaum mitreden, um das zu ändern. Für Manuel Marks* war die Arbeitslosigkeit immer ...

Lesezeit für diesen Artikel (1105 Wörter): 4 Minuten, 48 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Journal
Meistgelesene Artikel
Suche >