Aus unserem Archiv
Berlin

Zeitung: 850 „Reichsbürger“ dürfen eine Waffe besitzen

dpa 09.09.2017, 01:24 Uhr

Seit den tödlichen Schüssen eines sogenannten „Reichsbürgers“ auf einen Polizisten sind nach einem Zeitungsbericht 220 Mitgliedern der staatsfeindlichen Bewegung die Waffen-Genehmigungen entzogen worden. Die Tat hatte sich im vergangenen Oktober in Bayern ereignet. Rund 850 den Behörden bekannte „Reichsbürger“ besäßen weiter eine Waffe, berichen die Zeitungen der Funke-Mediengruppe. In mindestens 176 Fällen werde der Entzug durch die Waffenbehörden derzeit geprüft.

 

Newsticker
Meistgelesene Artikel
Suche >