Anzeige

Rheinland-Pfalz

Fünf Jahre Ministerpräsidentin: Aus der Krise zur „Königin der Herzen“

Oliver von Riegen 12.01.2018, 20:20 Uhr

Seit einem halben Jahrzehnt steht Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) nun schon an der Spitze des Landes. Dabei hatte sie bei ihrem Amtsantritt am 16. Januar 2013 nach dem Rücktritt ihres Vorgängers Kurt Beck (SPD) nicht die besten Startbedingungen – die Vorgängerregierung stand massiv in der Kritik. Dreyer hat die Aufgabe angenommen und sich mittlerweile auch im Bund einen Namen gemacht. Ein Blick auf die erste Frau, die an der Spitze einer rheinland-pfälzischen Regierung steht.

Die gebürtige Pfälzerin gilt als neuer Liebling in der SPD, die immer noch vom 20,5-Prozent-Ergebnis der Bundestagswahl stark gebeutelt ist. Da ist jemand hilfreich, der siegen kann: Bei der Landtagswahl 2016 holte Dreyer mit ihrer Landes-SPD 36,2 Prozent – eine ...

Lesezeit für diesen Artikel (506 Wörter): 2 Minuten, 12 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Landespolitik
Meistgelesene Artikel
Suche >