++ 10:49 Strafbefehl nach Hitlergruß bei Eliteeinheit KSK
Aus unserem Archiv
Bad Ems

Eher bescheidener Zuwachs, aber: Es kommen immer mehr Touristen nach Rheinland-Pfalz

Die Zahl der Touristen in Rheinland-Pfalz ist das fünfte Jahr in Folge gewachsen. 9,8 Millionen Menschen besuchten nach vorläufigen Zahlen des Statistischen Landesamtes im vergangenen Jahr die Dom-Städte, wanderten in der Pfalz oder kamen zum Weintrinken an die Mosel. Das war ein Plus von zwei Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Abgesehen von einem kleinen Knick im Jahr 2012 steigt die Zahl der Gäste seit vielen Jahren.

Touristen an der Mosel
Eine Touristin klettert eine Leiter hinauf. Foto: Harald Tittel/Archiv
dpa

Etwas anders ist die Entwicklung bei den Übernachtungen. Die Touristen bleiben immer kürzer im Land, weswegen die Übernachtungszahlen sich nicht so deutlich nach oben bewegen. Im vergangenen Jahr verzeichneten die Statistiker rund 25,3 Millionen Übernachtungen, wie sie am Freitag mitteilten. Das waren 1,1 Prozent mehr als im Jahr zuvor.

Der Vergleich mit anderen Bundesländern zeigt, dass der Gästezuwachs in Rheinland-Pfalz unterdurchschnittlich ist. Während von 2005 bis 2016 rund 21 Prozent mehr Touristen nach Rheinland-Pfalz kamen, verzeichnete Gesamt-Deutschland einen Zuwachs von mehr als 42 Prozent. Das Land an Rhein und Mosel lag beim Zuwach damit unter allen Ländern vor Thüringen an vorletzter Stelle. Der Landtag hat eine Enquete-Kommission Tourismus ins Leben gerufen, die derzeit an Strategien arbeitet, um mehr Einnahmen durch Gäste zu generieren. dpa

Wirtschaft
Meistgelesene Artikel
Suche >