Anzeige

Koblenz

Kaltgestellt im Bundeswehramt? Beamter will endlich Arbeit

Der Arbeitstag von Klaus J. (Name geändert) beim Bundesamt für Ausrüstung, Informationstechnik und Nutzung der Bundeswehr (BAAINBw) in Koblenz beginnt um Punkt 6 Uhr. Einloggen. Bürotür aufschließen. Computer hochfahren. Dann sitzt der 59-Jährige seine Zeit ab. Stunde um Stunde. Wartet auf E-Mails, die nicht eingehen. Hofft auf Aufträge, die nie kommen. Auch kein Anruf. Ausloggen. Feierabend.

„Offener Vollzug“, nennt Klaus J. das verbittert. Immerhin den Humor hat er nicht verloren. Die Gesundheit schon. „Ich bin in psychiatrischer Behandlung“, sagt er. Im vergangenen Jahr habe er einen Herzinfarkt gehabt. Nicht wegen zu viel Arbeit, wie die meisten ...
Lesezeit für diesen Artikel (1047 Wörter): 4 Minuten, 33 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Rheinland-Pfalz
Meistgelesene Artikel
Suche >