++ 10:49 14-Jähriger twittert Falschnachrichten im Namen der Polizei
Höhn

Viele Kinder lernen in Höhn das Schwimmen: Einrichtung ist ein Zuschussgeschäft, aber politisch gewollt

Angela Baumeier

Gleich zwei Lehrschwimmbecken gibt es in der Verbandsgemeinde Westerburg. Die Einrichtungen an der Schule in Höhn und im Sporttrakt der Grundschule Westerburg sind beide seit mehr als 45 Jahren durchgehend im Betrieb. Unzählige Kinder haben dort bereits das Schwimmen gelernt, üben sich im Brustschwimmen oder erfahren, wie aus einem Bauchklatscher ein richtiger Kopfsprung wird.

Acht mal zwölf Meter misst das Becken in Höhn. „Das ist die Standardgröße“, erklärt Christine Richter-Fasel (VG-Verwaltung Westerburg). Das Wasser hat eine konstante Temperatur von 30 Grad und wird dreimal täglich von den Hausmeistern überprüft. Eine Besonderheit gibt es bei ...

Lesezeit für diesen Artikel (513 Wörter): 2 Minuten, 13 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Freischwimmer
Meistgelesene Artikel
Suche >