++ 10:49 14-Jähriger twittert Falschnachrichten im Namen der Polizei
Ausweiler/Rüdesheim

Vom Versteckspiel in verwaisten Gebäuden - Ausweiler

Peter Bleyer

An die leer stehenden Häuser könne sie sich noch gut erinnern, erzählt Herta Daubenfeld. Damals, als die ersten Familien schon weggezogen waren. Wie die Kinder in den verwaisten Gebäuden Verstecken spielten, das sei eine bizarre Situation gewesen und trotzdem etwas Besonderes. Kurze Zeit später war das Leben im Dorf dann auch für die heute 92-Jährige und ihre Familie zu Ende. Sie mussten die Heimat verlassen. Ausweiler war einmal.

Herta Daubenfeld, die mittlerweile in Rüdesheim bei Bad Kreuznach wohnt, zeichnet aus ihrem Gedächtnis heraus ein eindrucksvolles Bild dieser letzten Tage einer Gemeinde, die zusammen mit zwölf anderen dem Truppenübungsplatz weichen musste. Dabei erzählt sie auch von einer Versammlung, bei ...

Lesezeit für diesen Artikel (617 Wörter): 2 Minuten, 40 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

NZ-SERIE Verschwundene Dörfer
Meistgelesene Artikel
Suche >