++ 05:53 Helfer in Mosambik warnen nach Zyklon vor Krankheiten
Koblenz

Experten haben entschieden: Feuerwerk zu Rhein in Flammen kann stattfinden

Jan Lindner

Mehr als Hunderttausend Menschen dürften aufatmen und am Samstag auf jeden Fall nach Koblenz und in die Region kommen. Denn: Rhein in Flammen gibt es auch bei der 63. Auflage mit Flammen. Das riesige Feuerwerk kann trotz der extremen Trockenheit und Waldbrandgefahr abgefeuert werden; wenngleich einige Abschussplätze verlegt werden müssen. Auch der Schiffskonvoi mit bis zu 60 Schiffen fährt die 17 Kilometer von Spay bis zum Deutschen Eck, mit einer kleinen Änderung.

Den ganzen Dienstag über haben sich Feuerwehren, Kommunalvertreter, Pyrotechniker, Behörden und Förster die Abschussplätze angeschaut: auf der Festung Ehrenbreitstein, an der Koblenzer Brauerei, auf Schoss Stolzenfels, in Rhens, Lahnstein und Braubach. Das Ergebnis: Die ursprünglichen Abbrennplätze in Rhens (Königsstuhl) und Stolzenfels ...

Lesezeit für diesen Artikel (474 Wörter): 2 Minuten, 03 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Rhein in Flammen
Meistgelesene Artikel
Suche >