++ 06:30 Untersuchungen nach Kreuzfahrtdrama in Norwegen
Koblenz

Nach Rhein in Flammen 2018: Veranstalter und Einsatzkräfte ziehen eine positive Bilanz

Und es hat doch geklappt! Das Großfeuerwerk auf der Festung Ehrenbreitstein konnte wie geplant gezündet werden – allerdings nicht ohne Komplikationen. So musste die Feuerwehr mehrere kleinere Brände löschen, die sie allerdings schnell unter Kontrolle hatte. Dennoch fällt das Wochenend-Fazit von Veranstaltern und Einsatzkräften positiv aus.

Aus ihrer Sicht hat das Sicherheitskonzept für „Rhein in Flammen“ und das dreitägige Koblenzer Sommerfest sehr gut funktioniert. Der Höhepunkt des Festwochenendes war nach 24 Minuten vorbei. Und die meisten gingen zufrieden nach Hause. Denn das Großfeuerwerk, das punkt 23 ...

Lesezeit für diesen Artikel (663 Wörter): 2 Minuten, 52 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Rhein in Flammen
Meistgelesene Artikel
Suche >