++ 17:06 Union-Europaprogramm: Mit neuer Einigkeit gegen Populisten
Dortmund

Watzke zu Ribéry: „Wortwahl kann niemandem gefallen“

Borussia Dortmunds Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke hat Bayern-Profi Franck Ribéry für dessen Aussagen nach dem Goldsteak-Vorfall kritisiert.

„Letztlich muss jeder Mensch selbst wissen, was er isst“, sagte der 59-Jährige in einem Interview der „Bild“-Zeitung und ergänzte: „Die Wortwahl, die hier gewählt wurde, kann natürlich niemandem gefallen. Da gibt es ja keine zwei Meinungen. Mehr möchte ich dazu ...

Lesezeit für diesen Artikel (108 Wörter): 28 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Fußball - Bundesliga News
Meistgelesene Artikel
Suche >