++ 04:28 Mindestens 20 Tote nach Explosion an Benzinleitung in Mexiko
St. Petersburg

1:0 gegen Belgien: Umtiti köpft Frankreich ins Endspiel

Klaus Reimann

Frankreichs Fußball-Nationalmannschaft steht nach 1998 und 2006 zum dritten Mal in einem WM-Endspiel. In einem zwar spannenden Halbfinale, das spielerisch allerdings nicht von den Sitzen riss, schlug die „Equipe tricolore“ Belgien mit 1:0 (0:0). Samuel Umtiti traf per Kopfball – nach einem Eckball. Standards sind und bleiben die große Gefahrenquelle bei diesem Turnier.

Die Belgier verpassten damit ihr erstes WM-Finale. Eden Hazard und Co. bissen sich an Frankreichs stabiler Defensive die Zähne aus. Die Franzosen stellten einfach das abgezocktere Team.

Ein enges Spiel war erwartet worden, ein enges Spiel sollte es werden. Vielleicht hatte ...

Lesezeit für diesen Artikel (464 Wörter): 2 Minuten, 01 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Analysen, Kolumnen und Kommentare
Meistgelesene Artikel
Suche >