Anzeige

Pyeongchang

Bundestrainer traut Jacqueline Lölling in Pyeongchang: Es müssen alle Dinge zusammenpassen [Teil 4]

13.02.2018, 06:00 Uhr

Die Skeleton-Mannschaft, die für Deutschland in Pyeongchang auf Medaillenjagd geht, ist jung, sehr jung sogar. Jacqueline Lölling aus Brachbach, die amtierende Weltmeisterin und frisch gebackene Titelverteidigerin im Gesamtweltcup, feierte am Dienstag vergangener Woche gerade ihren 23. Geburtstag, Tina Hermann ist 25, Anna Fernstädt gar erst 21. Olympia-Erfahrung? Bis dato keine.

Während die Athletinnen also Neuland betreten, weiß ihr Chef ganz genau, wie sich Wettkämpfe im Zeichen der fünf Ringe anfühlen. Skeleton-Bundestrainer Jens Müller hat zu aktiven Zeiten als Rennrodler olympische Geschichte geschrieben. Er war zu DDR-Zeiten der große Rivale von ...

Lesezeit für diesen Artikel (661 Wörter): 2 Minuten, 52 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Top-Thema Altenkirchen
Meistgelesene Artikel
Suche >