++ 23:39 Druck auf Trump: CIA sieht Kronprinzen hinter Tod Khashoggis
Aus unserem Archiv
Horchheim

Der Neuanfang des BBC in der Oberliga beginnt

Nach dem bitteren Abstieg aus der zweiten Regionalliga Südwest starten die Basketballer des BBC Horchheim einen Neuanfang in der Oberliga. BBC-Trainer Utku Bulut forcierte einen größeren Umbruch und will sich nun erst einmal mit einem jungen Kader in der neuen Liga etablieren. Zum Auftakt gastieren die Horchheimer am heutigen Samstag (20 Uhr) beim TV Germania Trier.

Utku Bulut.
Wolfgang Heil

14 Akteure umfasst der Kader des BBC in der kommenden Spielzeit, wobei dabei schon ein erster Abstrich gemacht werden muss. Neuzugang Stephan Haupt wird mehrere Monate mit einer Knieverletzung pausieren müssen. Der Ex-Treis-Kardener soll aber auch als Co-Trainer Bulut zur Seite stehen. Sieben Spieler aus dem letztjährigen Regionalligakader sind an der Erbenstraße geblieben: Dustin Szafranski, Leon Schmengler, Martin Katheder, Thomas Schmitt, Felix Meyer, Johannes Wetzel und Antonio Tarzikhan.

Neben Haupt wurden sechs weitere externe Neuzugänge verpflichtet. Ein Trio kommt von Landesligist SG Andernach. Reinhold Diener, Lukas Keßler und Pascal Jucknath zieht es den Rhein aufwärts. Aus Neustadt/Wied kommt Oliver Frömbgen und von Stadtrivale SG Lützel- Post Koblenz wechselt David Knopp zum BBC. Erfahrenster Neuzugang, gemeinsam mit Haupt, ist der 28-jährige Timm Wangemann, der in Leipzig bereits in der vierthöchsten Spielklasse auflief.

„Wir haben einen breiten Kader und sind absolut zufrieden. Die Grundstimmung ist nach dem Abstieg nun wieder positiv. Die Mannschaft ist jung und will unbedingt ambitioniert Basketball spielen. Das merkt man den Jungs in jedem Training an“, gibt sich Bulut zufrieden. Auch die Vorbereitung lief wunschgemäß. So konnte beispielsweise ein Test gegen Regionalligist Limburg gewonnen werden, wie auch ein Spiel gegen Andernach.

Auch bei einer Niederlage gegen die Zweitvertretung der Baskets Koblenz gab es viel Positives. „Wir werden diese Saison anders spielen. Wir haben viele kleine Spieler und wollen vor allem schnell spielen. Das soll uns auszeichnen“, erklärt Bulut. Ein sofortiger Wiederaufstieg ist dabei nicht im aktuellen Plan. „Wir müssen uns erst in dieser Liga etablieren. MJC Trier und Mainz dürften um den Titel spielen. Dahinter ist es sehr eng, dort müssen wir unseren Platz suchen.“ lkl

Basketball (ABCKFHR)
Meistgelesene Artikel
Suche >