Anzeige

Aus unserem Archiv
Diez

Holzheimer C-Jugend setzt Hüttenbergern die Pappnase auf

Mit einem überzeugenden 32:20 (14:8)-Heimsieg gegen den bis dahin punktgleichen Nachwuchs des Erstligisten TV Hüttenberg sind die C-Jugend-Handballer des TuS Holzheim in der Nord-Staffel der hessischen Oberliga auf Rang vier geklettert. Die Ardecker überzeugten vor allem in der Abwehr und besaßen mit einem gut aufgelegten Julius Quint einen starken Rückhalt zwischen den Pfosten. Bis zum 5:5 konnten die Talente aus dem zwischen Wetzlar und Butzbach gelegenen „Handkäse-Dorf“ mithalten, ehe es den spielfreudigen und disziplinierten Holzheimern gelang sich über 10:5 auf 14:8 bereits zur Pause recht deutlich abzusetzen.

Sie ließen dann auch in der zweiten Hälfte nichts mehr anbrennen und schraubten den Vorsprung über die Stationen 18:10, 23:12, 30:18 auf letztlich 32:20 in eine Höhe, die selbst die Super-Optimisten im Lager der Rheinland-Pfälzer am späten Karnevalssonntag erstaunte. TuS-Trainer Heiko Ohl hatte wohl noch an der vom TVH abgelehnten Verlegungswunsch zu knabbern, war mit einigen Entscheidungen der Schiedsrichterin nicht einverstanden und brachte dies auch zum Ausdruck, wofür er sich hinterher entschuldigte. TuS Holzheim: Quint – Mittler, Jung (2), Horn, Scharf (1), Pawlik, Hilgert (4), P. Ohl (9/1), B. Ohl (9), Würz (7). stn Foto: Andreas Hergenhahn

Handball (R)
Meistgelesene Artikel
Suche >