++ 20:48 Comcast setzt sich bei Bieterschlacht um Sky durch
Aus unserem Archiv
Simmern

Querbeet: Sieben Nachholspiele stehen an

Sieben Nachholspiele stehen am Mittwoch in den Kreisligen A und B an:

Die SG Biebertal/Unterkülztal II (links Nikolas Wagner) und der TuS Dichtelbach (von links mit Robin Mähringer und Johannes Lang) sind am Mittwoch im Einsatz in der B Süd: Biebertal II empfängt um 20 Uhr auf dem Bieberner Hartplatz die SG Ober Kostenz/Kappel zum Derby. Schlusslicht Dichtelbach rechnet sich bei der SG Niederburg II (am Wochenende 0:7-Verlierer gegen Boppard II) etwas Zählbares aus. Anstoß in Niederburg ist um 19.30 Uhr. Foto: B&P Schmitt

Kreisliga A

SG Morshausen/Beulich/Gondershausen – TuS Kirchberg II (Mi., 19.30 Uhr, in Gondershausen). Das Hinspiel fand am ersten Spieltag statt und endete 0:0. Damals war Morshausen ohne zahlreiche Stammspieler und hatte sich vor allem darauf beschränkt, das Kirchberger Spiel zu zerstören. Dass es dieses Mal eine andere Partie wird, da sind sich die Übungsleiter einig. „Ich habe sie beim 2:2 gegen Eifelhöhe gesehen und erwarte einen offensivstarken Gegner“, sagt TuS-Trainer Frank Hartmann. Der weiß, dass sich seine Mannschaft gegenüber dem 1:0 bei Soonwald wird steigern müssen, um Zählbares mitnehmen zu können. Nicht dabei sein wird Keeper Lars Deutsch, für ihn rückt Robin Hammen zwischen die Pfosten. Bitter für Morshausen: Tim Rohbeck musste am Montag das Training abbrechen und wird wohl fehlen. Zudem ist Mike Marmann verletzt, und Marco Schindel fällt aus beruflichen Gründen aus. „Dennoch erwarte ich einen Heimsieg – auch im Hinblick auf das darauffolgende Derby gegen Emmelshausen II“, sagt Trainer Keven Zimmermann.

SG Eifelhöhe Beuren – SG Ehrbachtal Ney (Mi., 20 Uhr, in Faid). Der Viertletzte Eifelhöhe will den Abstand nach unten vergrößern und den Anschluss ans Mittelfeld herstellen. Der Vorletzte Ehrbachtal will die Chance wahren, die Abstiegsplätze überhaupt noch zu verlassen. Momentan beträgt der Rückstand auf Eifelhöhe und das rettende Ufer sieben Zähler. Nach derzeitigem Stand käme nur Mengerschied aus der Bezirksliga runter, in der A-Klasse gäbe es dann drei Absteiger, wobei der bestplatzierte Absteiger (der Drittletzte) noch die Relegationschance erhielte. Bei Ehrbachtal gibt es aber wenig Grund zu Optimismus. „Bei unserer Personalsituation müssen wir realistisch sein und gehen als klarer Außenseiter in die Partie“, sagt Spielertrainer Oliver Reiner. Bereits gegen Emmelshausen II (0:3) saßen drei A-Jugendliche auf der Bank. Nun fällt Routiniers Michael Hoffmann definitiv aus und zwei weitere Spieler sind angeschlagen. „Wir wissen also nicht, wie viele Leute wir haben“, sagt Oliver Reiner. Aufgeben kommt für ihn nicht infrage. Leid tut es ihm vor allem um die sechs, sieben Spieler, die immer da sind und alles geben.

Entspannter ist da die Personalsituation bei Eifelhöhe. Da fehlt nur Michael Hees. „Für uns ist es natürlich ein wichtiges Spiel“, sagt Coach Jens Fiedermann. Von Mittwoch bis Mittwoch stehen für sein Team drei Heimspiele auf dem Programm: gegen Ehrbachtal, Urbar und Emmelshausen II. „Mindestens sieben Punkte“, will Fiedermann.

Kreisliga B Süd

TuS Rheinböllen II – SV Kisselbach (Mi., 19.15 Uhr). Der TuS ist Neunter und hat mehr als doppelt so viele Zähler auf dem Konto als der Drittletzte Kisselbach. Dieser zeigte sich auswärts bislang äußerst harmlos (nur ein Punkt). Allerdings: Der SV trotzte vor drei Tagen in Kisselbach Spitzenreiter Dickenschied ein überraschendes 0:0 ab. „Wir gehen mit dem nötigen Respekt in die Partie und haben Kisselbachs Erfolg natürlich zur Kenntnis genommen“, sagt TuS-Trainer Frank Kasper.

SG Niederburg/Biebernheim/ Damscheid II – TuS Dichtelbach (Mi., 19.30 Uhr). Nach dem 0:7 gegen die Bopparder Reserve dürften bei Niederburg II alle Zeichen auf Wiedergutmachung stehen. Bislang wäre der TuS, nach wie vor Letzter und auswärts noch ohne Punkt, hierfür wohl der perfekte Gegner gewesen. Die Daldaban-Elf sendete aber am letzten Spieltag ein Lebenszeichen: Sie holte gegen die Karbacher Oberligareserve einen 0:3-Rückstand auf, am Ende hieß es 4:4. „Zu einem Sieg gibt es keine Alternative“, sagt SG-Spielertrainer Hüseyin Ucar unmissverständlich, der nach dem Debakel gegen Boppard II seine Elf kräftig durchmischen wird. Ucar selbst dürfte nach einer Erkältung wieder von Beginn an auflaufen.

SG Biebertal/Unterkülztal II – SG Ober Kostenz/Kappel (Mi., 20 Uhr, in Biebern). Die Gastgeber sind zwar nur Viertletzter, haben aber satte acht Punkte Abstand zum ersten Abstiegsplatz. „Selbst ein Sieg gegen Ober Kostenz reicht nicht automatisch zum Klassenerhalt“, sieht SG-Spielertrainer Andreas Blatt sein Team nach wie vor in Abstiegsgefahr. Nicht nur daher will er möglichst gewinnen. Optimistisch stimmt ihn dabei das Auftreten seiner Elf bei der 0:2-Niederlage gegen den Dritten Laudert. „Wir haben eine gute Leistung gezeigt und uns einige Torchancen erspielt. Wenn wir eine ähnliche Leistung abrufen, ist etwas drin“, so Blatt. Er plant mit dem gleichen Kader wie gegen Laudert.

FC Karbach II – SV Oberwesel II (Mi., 20 Uhr). Beide befinden sich Niemandsland der Tabelle: Der FC ist Siebter mit 21 und der SV Sechster mit 26 Punkten. „Wir sind nach wie vor motiviert“, sagt FC-Spielertrainer Kevin Schneider und peilt einen Sieg an. Die desolate Leistung in Halbzeit zwei gegen Dichtelbach, der FC verspielte beim 4:4 eine 3:0-Halbzeitführung, hat er abgehakt. Voraussichtlich fehlen wird 17-Tore-Mann Ole Schäfer.

Kreisliga B Nord

SG Hausbay-Pfalzfeld/Braunshorn II – Spvgg Cochem II (Mi., 20.15 Uhr, in Emmelshausen). Auf der Suche nach einem Ausweichplatz wurden die Hausbayer diesmal in Emmelshausen fündig. Die Partie wird auf dem Kunstrasenplatz angepfiffen. Das nimmt Cochems Trainer Michael Kroll erleichtert zur Kenntnis: „Da sollten wir uns leichter tun als auf dem Hartplatz beim 4:2-Sieg in Kastellaun. Nichtsdestotrotz müssen wir eine Schippe drauflegen.“ Hausbay tat sich ebenfalls gegen das andere Kellerkind Landkern schwer (3:1). Auch Coach Jürgen Schneider, der fast alle Mann an Bord hat, verlangt eine Steigerung. ter/wag/ba

Fußball-Kreisliga A Hunsrück/Mosel
Meistgelesene Artikel
Suche >