Anzeige

Waldalgesheim

SVA will das Scheitern aus dem Vorjahr wettmachen

Sie wollen endlich mal wieder selbst dabei sein, wenn es um den Siegerpokal geht. Die Fußballer des SV Alemannia Waldalgesheim haben in den vergangenen Jahren sportlich bei ihrem Rhein-Nahe-Liga-Turnier nur eine Nebenrolle gespielt, doch damit soll bei der 29. Auflage Schluss sein. Das traditionsreiche Turnier an der Waldalgesheimer Waldstraße soll nach Ansicht der Gastgeber mal wieder einen Heimsieg erleben. Zuletzt war das im Jahr 2012 der Fall.

Insbesondere das Turnier aus dem vergangenen Jahr schmerzt die Waldalgesheimer noch immer ein bisschen. Nach einem 4:0 gegen die U19 des 1. FC Kaiserslautern waren die Erwartungen im Umfeld im Juli 2017 rasant gestiegen, es folgte nach einem 1:2 gegen ...

Lesezeit für diesen Artikel (499 Wörter): 2 Minuten, 10 Sekunden
Jetzt weiterlesen

Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

 

Alle Angebote im Überblick.

Fragen? Wir helfen gerne weiter:
Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

Fußball-Oberliga
Meistgelesene Artikel
Suche >