Anzeige

Aus unserem Archiv
Kreis Bad Kreuznach

Toni Heeg: Mit einer solchen Leistung hätten wir nicht verloren

12.10.2017, 18:32 Uhr

Die SG Wallhausen/Dalberg/Argenschwang hielt sich bis zum vergangenen Spieltag ohne Niederlage an der Spitze der Fußball-B-Klasse Bad Kreuznach Ost. Im Topspiel gegen den TSV Hargesheim mussten sich die Kombinierten aber mit 0:2 geschlagen geben. „Es war ja klar, dass irgendwann die erste Niederlage kommt. Trotzdem sind wir mit der aktuellen Runde sehr zufrieden“, erklärt der erfahrene SG-Trainer Anton „Toni“ Heeg. Er ergänzt: „Wir haben einfach einen gebrauchten Tag erwischt und die Hargesheimer einen richtig guten.“ Die Reaktion seiner Spieler im Dienstagstraining imponierte ihm: „Die Jungs haben ganz stark trainiert. Da sieht man, dass die Truppe intakt ist. Mit einer solchen Leistung hätten wir nicht verloren.“

Bei einem Blick auf die Kaderzusammensetzung sowie den Zugängen fällt auf, dass kaum auswärtige Spieler das SG-Trikot überstreifen. „Oliver Zimmermann ist der einzige externe Neue. Ansonsten haben wir nur vier Jugendspieler dazu bekommen. Ich denke, dass es für uns aber auch der richtige Weg ist“, lobt Heeg und untermauert: „Wir können nicht mit finanziellen Mitteln locken.“ Am Sonntag hat das Heeg-Team gegen die formstarke SG Volxheim/Badenheim Heimrecht. „Da müssen wir eine andere Einstellung an den Tag legen als in Hargesheim. Zwar haben die Volxheimer einen Lauf, aber wir haben ein Heimspiel und wollen gewinnen“, sagt Heeg selbstbewusst. Personell sieht es momentan sehr gut aus bei den Wallhäusern. „Ein oder zwei Spieler werden wahrscheinlich nicht zur Verfügung stehen, aber das ist nun mal so. Dafür trainieren alle sehr gut, und auch die Trainingsbeteiligung ist top“, berichtet Heeg.

Nach der Niederlage gegen die Hargesheimer teilen sich die Wallhäuser die Tabellenspitze mit dem TuS Roxheim. Die Roxheimer sollten mit der zweiten Garde des SV Türkgücü Ippesheim keine Probleme bekommen. Kein Favorit ist beim Aufeinandertreffen zwischen dem SV Waldlaubersheim und dem TSV Langenlonsheim/Laubenheim II auszumachen. Der Sieger der Partie hält weiter Kontakt zum Spitzenfeld. Der neue Dritte, der TSV Hargesheim, muss im Derby gegen den VfL Rüdesheim II bestehen. Auch ein Stadtteil-Derby hat der Spieltag zu bieten. Der TuS Winzenheim ist gegen die SG Pfaffen-Schwabenheim/Bosenheim am Ball. Am Samstag hat die SG Spabrücken/Hergenfeld/Schöneberg die SG Soonwald zum Nachbarschaftsduell zu Gast. Den dritten Sieg in Folge peilt Bavaria Ebernburg bei Karadeniz Bad Kreuznach II an. Zudem gastiert der TuS Hackenheim II bei der SG Guldenbachtal II.

Am vergangenen Spieltag der B-Klasse Bad Kreuznach West hat es auch den TuS Meddersheim erwischt. Der bis dato punktverlustfreie Spitzenreiter zog mit 0:1 beim FCV Merxheim II den Kürzeren. Am Samstag steht für den TuS ein Spitzenspiel auf dem Plan. Der Zweite, die SG Hochstetten/Nußbaum, tritt in Meddersheim an. Mit einem Sieg könnten die Gäste bis auf einen Punkt an die Meddersheimer heranrücken und den Gegner in eine kleine Krise stürzen. Für die aufstrebenden Hochstettener ist es ein echter Härtetest. Ebenfalls am Samstag duellieren sich der TuS Monzingen II und der VfL Simmertal II. Die Merxheimer wollen ihrem Überraschungserfolg bereits heute Abend um 19.15 Uhr einen Auswärtssieg bei der SG Schmittweiler/Callbach/Reiffelbach/Roth II folgen lassen.

Beim FC Bad Sobernheim ist der Motor nach einem guten Start ins Stottern geraten. Drei der vergangenen vier Spiele beendete der ambitionierte Aufsteiger als Verlierer. Bei der Bezirksliga-Reserve der SG Weinsheim soll die Wende eingeläutet werden. Auf Loh heißt der VfR Kirn II die SG Meisenheim/ Desloch/Jeckenbach II willkommen. Das Schlusslicht, der SV Lauschied, sollte gegen die SG Alsenztal II einen Sieg einfahren, um nicht den Anschluss an das rettende Ufer zu verlieren. Der Aufsteiger, die SG Alteburg, will mit einem Heimsieg gegen die TuS Waldböckelheim II ihre Durststrecke beenden. Der TuS Gangloff ist beim dritten Aufsteiger, dem SV Vatanspor Kirn, zu Gast.

Das Spitzenspiel des zehnten Spieltags der B-Klasse Birkenfeld Ost steigt auf dem Schneppenbacher Rasen. Die Spvgg Teufelsfels (2.), die zuletzt den SC Kirn-Sulzbach (3.) mit 3:0 schlug, bekommt es mit der Spvgg Hochwald (1.), zu tun. Alle drei Teams stehen mit 22 Zählern vorne. Bei einem Remis im Topspiel und einem SCK-Erfolg beim TuS Mörschied II könnten die Kirn-Sulzbacher sich die alleinige Spitzenposition sichern. Der FC Bärenbach (4.) kann mit einem Sieg gegen die SG Regulshausen weiter Kontakt zu den Topteams halten. Der TuS Becherbach ist gegen das Schlusslicht, die Spvgg Wildenburg, favorisiert. Die weiteren Partien mit Kreisbeteiligung tragen die SG Bergen/Berschweiler und der ASV Langweiler/Merzweiler sowie die SG Perlbachtal und Eintracht Nahe Mitte aus. jöz

Fußball-B-Klassen (E)
Meistgelesene Artikel
Suche >