++ 20:58 Nahles nennt Kompromiss zu Maaßen „gutes Signal“
Aus unserem Archiv
Region

Weitefelds A-Junioren sind im Derby eiskalt – C-Nachwuchs der JSG Wisserland ist im Spitzenspiel nahezu chancenlos

Volles Programm herrschte am zurückliegenden Wochenende wieder auf den Fußballplätzen der Region, auch weil der überkreislich spielende Nachwuchs wieder voll eingestiegen ist in den Spielbetrieb.

Niklas Quarz hielt nicht nur hier den Ball, sondern im A-Jugend-Derby gegen die JSG Wisserland Mittelhof auch den zweiten Saisonsieg des VfL Hamm fest. Foto: Regina Brühl

A-Jugend, Rheinlandliga

JSG Westum – SG 06 Betzdorf 0:1 (0:1). Die Betzdorfer ließen den Ball in diesem wichtigen „Sechs-Punkte-Spiel“ phasenweise gut laufen. Allerdings versuchten es die Gäste in Abschnitt eins noch allzu oft durch die Mitte, statt über die Außen. Einmal überwanden sie aber doch das Westumer Abwehrbollwerk, Bastian Bleeser erzielte dabei in der 38. Minute den Entscheidenden Treffer. Nach der Pause forcierten die Betzdorfer dann mehr das Spiel über die Flügel, ein weiterer Torerfolg stellte sich aber nicht ein. „Hätten wir im Abschluss einen Tick konzentrierter agiert, wäre das Ergebnis um fünf, sechs Tore höher ausgefallen“, sah SG-Trainer Eike Klinkert seine Mannschaft klar überlegen.

A-Jugend, Bezirksliga Ost

JSG Altenkirchen – JSG Weitefeld 3:7 (2:5). Reichlich kurios verlief das A-Jugend-Derby auf der Glockenspitze, wo die Gastgeber über weite Phasen spielerisch den besseren Eindruck hinterließen und auch deutlich mehr Ballbesitz verzeichneten. Trotzdem mussten die Kreisstädter, die schon in der zweiten Minute durch Kevin Kollikowski einen Foulelfmeter verschossen, eine hohe Niederlage hinnehmen. Justin Nagel entwickelte sich mit fünf Weitefelder Toren, vier davon bereits vor der Pause, zum Altenkirchener Albtraum. Die Gastgeber befanden sich in der Defensive zu keinem Zeitpunkt auf der Höhe des Geschehens, sodass beinahe jeder Weitefelder Angriff einen Treffer zur Folge hatte. Auch der 2:5-Zwischenstand zur Pause raubte der Heimelf nicht den Glauben an Zählbares. Es gelang zwar der schnelle Anschlusstreffer, aber mit dem sechsten Weitefelder Streich war die Messe gelesen. „Wir haben es dem Gegner viel zu einfach gemacht, Tore zu schießen. Wir besaßen zwar auch zahlreiche Chancen, haben unsere Aktionen aber zu selten zu Ende gespielt“, bemängelte Altenkirchens Co-Trainer Niels Schüler. Tore: 0:1 Justin Nagel (5.), 1:1 John Mulitze (13.), 1:2 Justin Nagel (14.), 1:3 Justin Nagel (22.), 1:4 Maximilian Groß (28.), 2:4 John Mulitze (33.), 2:5 Justin Nagel (38.), 3:5 Joshua Eitelberg (47.), 3:6 Marc Janzen (58.), 3:7 Justin Nagel (85.).

JSG Wisserland Mittelhof – VfL Hamm 1:2 (0:0). Im Kellerduell feierten die Hämmscher ihren zweiten Saisonsieg. Nach torlosem ersten Durchgang war es Deniz Hundhausen, der den VfL in Führung brachte (55.), die jedoch nicht lange währte, weil Pascal Freudenberg nur fünf Minuten später für Mittelhof egalisierte. Am Ende nahmen die Gäste trotzdem alle Punkte mit, weil Daniel Halter seine Mannschaft in der 80. Minute letztlich entscheidend nach vorne brachte.

B-Jugend, Rheinlandliga

JFV Rhein-Hunsrück II – JSG Altenkirchen 0:3 (0:2). Die Altenkirchener sind auch nach dem fünften Pflichtspiel 2018 weiterhin ungeschlagen. Nach einer Phase des gegenseitigen Abtastens übernahm die JSG das Kommando. Nachdem der Pfosten (12.) und der gegnerische Torwart bei einem Versuch von Laurenz Blees (16.) der Führung im Weg gestanden hatten, war es in der 20. Spielminute so weit: Nach einem Eckball von Levin Gerhardt wuchtete Pascal Moll einen Kopfball zum 1:0 ins Netz. Der Kapitän war es auch, der nach einer halben Stunde auf 2:0 erhöhte. Den Gastgebern fiel offensiv praktisch nichts ein, nur einmal musste JSG-Keeper Yannick Temo ernsthaft eingreifen. Mit einigen Wechseln brachte Altenkirchens Trainer Torsten Gerhardt zur zweiten Halbzeit noch mal frischen Wind ins Spiel, was sich mit dem schnellen 3:0 durch den neu ins Spiel gekommenen Raul Castro-Dominguez (44.) zunächst auch als gewinnbringende Maßnahme erwies. In der Folge verblassten jedoch die Angriffsbemühungen der JSG, sodass es beim 3:0 blieb.

Obenauf waren die A-Junioren der JSG Altenkirchen allenfalls in dieser Szene. Im Heimspiel gegen die JSG Weitefeld setzte es am Ende eines kuriosen Spiels eine 3:7-Niederlage. Foto: René Weiss

B-Jugend, Bezirksliga

JSG Linz – JSG Wisserland Mittelhof 0:3 (0:1). Da Wirges II in Heimbach-Weis nicht über ein torloses Remis hinauskam, stehen die Mittelhofer dank des standesgemäßen Sieges gegen den Tabellenletzten nun allein an der Tabellenspitze. In der ersten Halbzeit musste allerdings ein Strafstoß zur Führung herhalten, den Maurice Michel verwandelte (24.). Und auch im zweiten Abschnitt dauerte es lange, bis die drei Punkte für die JSG Wisserland in trockenen Tüchern waren. Eren Cifci (77) und Tim Leidig (80.+4) beseitigten die letzten Zweifel am Erfolg.

C-Jugend, Bezirksliga

Spfr Eisbachtal II – JSG Wisserland Mittelhof 5:1 (4:1). Das Gipfeltreffen der punktgleichen Spitzenteams verlief ziemlich einseitig. Dabei spielte den Eisbachtalern auch die frühe Führung in der ersten Minute in die Karten, als die bisher so stabile Abwehr der Mittelhofer (nur sechs Gegentore) schlecht agierte. Als Amin El Ghawi mit einem tollen Fallrückzieher ausglich (16.), keimte noch mal Hoffnung auf, die aber schnell wieder schwand, nachdem Eisbachtal auf 2:1 gestellt hatte (19.) und JSG-Kapitän Marius Wagner kurz darauf verletzt das Feld verlassen musste. Mit einem Doppelschlag (29., 32.) machten die Gastgeber kurz vor der Pause alles klar. Im zweiten Abschnitt hatten sich die Mittelhofer dann auf das schnelle und technisch gute Spiel der Eisbachtaler eingestellt und hielten fortan ordentlich mit. Nach einer erneuten Unachtsamkeit mussten sie aber noch einen weiteren Gegentreffer in Kauf nehmen (59.).

JSG Hattert – JSG Neitersen 1:8 (0:6). Die Neiterser zeigten sich bestens rehabilitiert von der 2:12-Klatsche unter der Woche im Topspiel gegen Eisbachtal. Sie beherrschten den Gegner von Anfang an und nutzten die Torchancen konsequent. So war die Partie schon zur Pause beim Stand von 6:0 entschieden. Damit konnten es sich die Gäste leisten, nach der Pause einen Gang zurückzuschalten, was sie aber nicht daran hinderte, auch die zweiten 35. Minuten für sich zu entscheiden. Die Tore erzielten Max Czapinski (3., 26.), Leon Franz (14., 18., 33., 56.), Bersan Cetin (20.) und Till Schimmel (65.). Der „Ehrentreffer“ für Hattert fiel in der 63. Minute.

D-Jugend, Bezirksliga

JSG Neitersen – SSV Heimbach-Weis 0:1 (0:1). Die JSG schien im ersten Durchgang nicht richtig wach und gewährte dem Gegner neben mehr Spielanteilen auch das letztlich entscheidende Tor (12.). Das änderte sich nach der Pause. Waren die Neiterser bis dahin zu passiv und behäbig im Spiel nach vorne gewesen, so nahmen sie nun das Heft in die Hand, kämpften um jeden Ball und drängten den Gegner in die eigene Hälfte. Die besten Ausgleichschancen vergaben Musa Özcan, Maurice Kasten und Niclas Eitelberg. hun, rwe

Jugendfußball (H)
Meistgelesene Artikel
Suche >